Pflege Massivholzmöbel

Möbel aus Massivholz sind ein Stück Natur. Sie sorgen für mehr Lebensqualität und ein angenehm warmes Raumklima.

Um lange Freude an einem Möbelstück zu haben, sollten einige Dinge beachtet werden.
Holz atmet und reagiert auf Feuchtigkeit und Temperaturen. Holzmöbel sind für Wohnräume gedacht. Bei unsachgemäßem Aufstellen oder Lagern in feuchten und oder kalten Räumen können sie Schaden nehmen.

Lackierte Oberflächen

Verschmutzungen können einfach mit einem feuchten Lederlappen abgewischt und anschließend mit einem weichen Tuch trocken gerieben werden.
Bei Möbelpolituren, Sprays o.ä. bitte erst an einer nicht sichtbaren Stelle auf Verträglichkeit testen, da diese die Lackschicht angreifen können.
Wir raten auch davon ab, Klebestreifen oder selbstklebende Folien auf Dauer an den Oberflächen anzubringen, weil die darin enthaltenen Weichmacher und Lösungsmittelreste ebenfalls die Lackschicht angreifen können.

Gewachste Oberflächen

Sie sind sehr empfindlich gegen Feuchtigkeit. Flecken und Flüssigkeiten sollten Sie sofort mit einem Tuch aufsaugen und entfernen.
Meist genügt es, die Holzmöbel mit einem leicht angefeuchteten Tuch abzustauben oder zu wischen. Es empfiehlt sich, das Möbelstück ab und zu mit einem Bienenwachs-Pflegemittel einzureiben und nach der Trocknung mit einem fusselfreien Tuch ( am besten ein Baumwolltuch ) zu polieren.
Bei größeren Beschädigungen die Stelle mit zartem Schleifpapier abschleifen. Anschließend das rohe Holz nachwachsen. Es ist darauf zu achten, immer in Faserrichtung zu arbeiten.

 

Geölte und gelaugte Oberflächen

Bei geölten oder gelaugten Oberflächen genügt es ebenfalls, das Abstauben oder Abwischen mit einem leicht angefeuchteten Tuch vorzunehmen.
Die Oberfläche sollte in der ersten Zeit regelmäßig nachbehandelt werden, damit das Holz ausreichend gesättigt wird. Durch diese hauptsächlich in der ersten Zeit kontinuierliche Pflege verleihen Sie Ihren Möbeln langfristigen Schutz.
Beschädigungen wie Wein oder Wasserflecken, die sich nicht ausreiben lassen, kann man mit einem Feinschleifpapier entfernen. Die geschliffenen Stellen anschließend ölen. Auch hierbei ist auf die Faserrichtung zu achten.

Warnung:
Die mit Holzwachs oder –Öl getränkten Tücher können sich selbst entzünden.
Lassen Sie deshalb das Arbeitsmaterial gut auslüften oder waschen es idealer Weise gründlich aus.